Ganz schön was auf dem Kasten

BITZER IQ Module machen Kälte- und Klimaanlagen intelligent und zugleich effizient. Da auch ihre Wartung einfacher ist, senken Anwender damit dauerhaft ihre Kosten

Kein Anwender kann ständig seine Kälteanlage im Blick behalten, um sicherzugehen, dass sie effizient und zuverlässig arbeitet. Deshalb hat BITZER die IQ Module entwickelt, die aktuell für Hubkolben- und für Schraubenverdichter verfügbar sind. Verdichter lassen sich damit per BEST Software von überall aus mühelos bedienen und überwachen. So ist gewährleistet, dass die Betriebsparameter stets optimal eingehalten werden.

Denn BITZER IQ Module steuern den Verdichterbetrieb, stellen die bestmögliche Kälteleistung für die jeweilige Anwendung bereit und minimieren Druckschwankungen im System. Auf diese Weise steigern sie die Effizienz der Kälte- und Klimaanlagen. Doch die Module können noch mehr: Sie kommunizieren den Status der Verdichter und überwachen deren Einsatzgrenzen automatisch. Die von BITZER entwickelten Module sind zudem optimal an die Verdichter des Unternehmens angepasst und erweitern deren Anwendungsmöglichkeiten deutlich, beispielsweise indem sie einen zusätzlichen Lüfter aktivieren, sobald es die Einsatzbedingungen erfordern.

Effizienz steigern – Ausfälle minimieren

Bis zu 90 Prozent aller Verdichterausfälle lassen sich durch IQ Module verhindern: Sollten sich die Verdichter den vorgegebenen Grenzwerten nähern, warnt das System. Falls Anwender die entsprechenden Einstellungen vornehmen, schalten sich Verdichter im Notfall sogar selbstständig ab. In diesem Fall springt die Ölheizung automatisch an. BITZER hat bei diesen IQ Komponenten die Kabelmenge reduziert, was die Wartung deutlich vereinfacht und den Aufwand senkt. Die Investitionskosten amortisieren sich auf diese Weise zügig. Denn die BITZER IQ Module steigern die Effizienz der gesamten Anlagen und erweitern die Einsatzgrenzen der Verdichter, weil sie die Kälteleistung automatisch an den tatsächlichen Bedarf anpassen. Außerdem kombinieren sie die stufenlose CRII-Leistungsregelung mit der intelligenten Abkühlung des Verdichtungsprozesses durch die Kältemitteleinspritzung. Das stellt einen stabilen und zuverlässigen Betrieb auch bei Tiefkühlanwendungen sicher.

Bis zu

 

90%

aller Verdichterausfälle
lassen sich durch
IQ Module verhindern.

Einfach integrierbar und zukunftssicher

Die von BITZER entwickelten Module sind ab Werk einsatzbereit und lassen sich mühelos in bestehende Anlagen integrieren. Dazu tragen insbesondere die vorverdrahteten Aktoren und Sensoren bei. Bestehende Anlagen lassen sich einfach mit IQ Modulen nachrüsten und vorhandene Schaltschränke können weiterverwendet werden. Die übersichtliche Verkabelung macht zudem die Montage sowie Wartungen leichter und senkt damit die laufenden Servicekosten.

Perfektes Zusammenspiel: BITZER IQ Module und BITZER Verdichter

Die Vorteile auf einen Blick

// Flexible Fernüberwachung und Datenauslese

// Gesteigerte Effizienz

// Geringere Kabelmenge

// Zukunftssicher, da vorwärtskompatibel

// Einfache Wartung, mühelose Installation

// Hohe Zuverlässigkeit