Erfolgreiche Messe – BITZER Rückblick auf die Chillventa 2018

Nonstop-Programm und spannende Themen – der Auftritt von BITZER war ein Highlight der Chillventa 2018. Noch nie herrschte am Stand des Kälte- und Klimatechnikspezialisten so großer Andrang. Zeit für einen Blick auf drei ereignisreiche Tage in Nürnberg

Ein voller Erfolg – so lässt sich der BITZER Messeauftritt der Chillventa 2018 treffend zusammenfassen. Los ging es gleich um 9.00 Uhr am Dienstagmorgen, dem ersten Messetag, mit dem traditionellen BITZER Pressefrühstück. Rund 40 internationale Journalisten folgten den Vorträgen von Gianni Parlanti, Chief Sales and Marketing Officer bei BITZER, und Rainer Große-Kracht, Chief Technology Officer bei BITZER. Die beiden Vorstandsmitglieder stellten die Geschäftsentwicklung und -ausrichtung von BITZER sowie Produktinnovationen und die Produktstrategie insgesamt vor. Im Anschluss beantworteten beide Geschäftsführer die Fragen der Journalisten. „Wir sind mehr als zufrieden mit dem Pressegespräch. Die Journalisten haben großes Interesse am Unternehmen gezeigt und sehr engagiert nachgefragt. Dadurch haben sich viele spannende Gespräche ergeben“, resümiert Patrick Koops, Pressesprecher und Head of Public Relations bei BITZER.

Impressionen BITZER Messestand

Großer Andrang am BITZER Hauptmessestand

Nur kurze Zeit nach Ende des Pressefrühstücks herrschte bereits großer Andrang am BITZER Messestand. Die Besucher erkundeten den zweistöckigen Hauptstand, der alle Verdichterarten und Verflüssigungssätze von BITZER präsentierte. Der Übersicht halber war die BITZER Arena in die Bereiche Kälte- und Klimatechnik aufgeteilt. Besucher konnten drei Tage lang auf eigene Faust die Exponate entdecken, sich mit den BITZER Mitarbeitern vor Ort austauschen oder an einer der vielen Veranstaltungen teilnehmen. Alle 30 Minuten blieben die Messebesucher beispielsweise gebannt am BITZER Gate stehen. Dort informierte der Moderator Martin Mall vor einer spektakulären Videowand über die vielen BITZER Chillventa-Highlights.

„Wir bei BITZER haben den Anspruch, Innovationen voranzutreiben, neue Lösungen zu finden und unsere Produkte technisch immer weiter zu verbessern. Damit wir diesen Anforderungen auch künftig gerecht werden, benötigen wir gut ausgebildete und motivierte Nachwuchskräfte. Deshalb fördern wir junge Menschen, die sich durch hervorragende Leistungen auszeichnen.“

Rainer Große-Kracht
Vorstandsmitglied und Chief Technology Officer bei BITZER

Worüber die Branche spricht: BITZER Vorträge

Im Vortragsraum der SCHAUFLER Academy des Messestands erklärten erfahrene BITZER Spezialisten, wie sich natürliche Kältemittel wie CO2 und Ammoniak effizient sowie umweltfreundlich einsetzen lassen – getreu dem BITZER Messemotto YOUR GREEN WORLD. In sechs spannenden Kurzvorträgen auf je Deutsch und Englisch informierte BITZER zudem an jedem der drei Messetage über die wichtigen Themen der Kälte- und Klimabranche. Erfahrene BITZER Referenten erklärten die technischen Voraussetzungen und zeigten die Vor- und Nachteile bei realistischen Einsatzbedingungen.

Impressionen BITZER Kundenabend

Wachstumsbereich mit eigenem Stand: BITZER HEXPV

Nur wenige Meter entfernt vom Hauptbereich lockte der 58 m2 große, separate Messestand des BITZER Wachstumssegments Druckbehälter und Wärmetauscher (HEXPV) zahlreiche Fachbesucher an. „Am HEXPV Stand haben wir außer einem Bereich für klassische Druckbehälter- und Wärmetauscheranwendungen einen Bereich nur für unsere CO2-Lösungen eingerichtet. Und das war eine gute Entscheidung. Denn wir haben schnell gemerkt, dass dieser Produktbereich die Besucher sehr interessiert hat“, berichtet Andrea Serena, Global Manager Heat Exchangers and Pressure Vessels bei BITZER. „Die Besucher waren außerdem darauf gespannt, was in den kommenden Jahren im Bereich HEXPV noch von uns zu erwarten ist. Schließlich sind wir durch die Übernahme der Sparte Rohrbündelwärmeübertrager von Alfa Laval SpA zum weltgrößten unabhängigen Hersteller von Rohrbündelwärmeübertragern geworden und werden den gesamten Bereich HEXPV systematisch ausbauen.“

Verleihung Valerius-Füner-Preis
Aus den Händen von Rainer Große-Kracht, Vorstandsmitglied und Chief Technology Officer bei BITZER, erhielten Patrick Horn (zweiter v. l.) und Tobias Nitschke (fehlend) am 16. Oktober den Valerius-Füner-Preis. (Von links) Prof. Dr. Michael Arnemann (Hochschule Karlsruhe), Preisträger Patrick Horn, Christiane Schaufler-Münch (Vorsitzende des Aufsichtsrats der BITZER SE und Vorsitzende des Kuratoriums von THE SCHAUFLER FOUNDATION), Rainer Große-Kracht (Vorstandsmitglied und Chief Technology Officer bei BITZER), und Ingo Smit (Vorstandsvorsitzender von THE SCHAUFLER FOUNDATION) Foto: Frank Jankowski

Pure BITZER Energie

Unter dem Leitgedanken Energie stand der BITZER Kundenabend am 16. Oktober, der erstmals außerhalb des Messegeländes in einem großen Festzelt stattfand. Inspiriert von der außergewöhnlichen Atmosphäre der Event-Location und dem abwechslungsreichen Programm aus Musik-, Tanz- und Showeinlagen elektrisierte die BITZER ENERGY NIGHT Geschäftspartner ebenso wie Mitarbeiter bis tief in die Nacht. Die Festgesellschaft konnte die Power des Abends mit allen Sinnen erleben. Vier verschiedene Energieformen hat BITZER dabei besonders präsentiert: die Farben Grün (BITZER Energie), Gelb (Lichtenergie), Weiß-Blau (elektrische Energie) und Orange (thermische Energie) bestimmten visuell den Kundenabend.

Talente von morgen fördern

Auch 2018 war die traditionelle Verleihung des Valerius-Füner-Preises ein Highlight am BITZER Messestand. Aus den Händen von Christiane Schaufler-Münch erhielt Patrick Horn am 16. Oktober die Auszeichnung als bester Absolvent des Bachelor-Studiengangs Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Kälte-, Klima- und Umwelttechnik der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Der ebenfalls ausgezeichnete Preisträger Tobias Nitschke konnte an der Veranstaltung nicht teilnehmen. „Wir bei BITZER haben den Anspruch, Innovationen voranzutreiben, neue Lösungen zu finden und unsere Produkte technisch immer weiter zu verbessern. Damit wir diesen Anforderungen auch künftig gerecht werden, benötigen wir gut ausgebildete und motivierte Nachwuchskräfte. Deshalb fördern wir junge Menschen, die sich durch hervorragende Leistungen auszeichnen“, so Große-Kracht. Der Valerius-Füner-Preis wird einmal pro Jahr verliehen und von THE SCHAUFLER FOUNDATION als Hauptsponsor unterstützt.

Ausgezeichnet mit BITZER Verdichtern

Bereits zum zweiten Mal vergaben die NürnbergMesse und der Bauverlag in diesem Jahr den Chillventa Award. Die Fachjury zeichnet mit dem Preis Planer, Anlagenbauer, Auftraggeber und Betreiber in verschiedenen Kategorien aus, die „durch eine beispielhafte und über technische Standards hinausgehende Zusammenarbeit ein Projekt realisiert haben, das in Bezug auf Funktionalität, Energieverbrauch und technische Innovationen überzeugt“, so die Fachjury. Der Sieger 2018 im Bereich Gewerbekälte ist die compact Kältetechnik GmbH, die ausschließlich BITZER Verdichter verwendet. Der Dresdner Kältemaschinenhersteller hat für einen hessischen Arzneimittelhersteller neue Anlagen konzipiert, bei denen ausschließlich natürliche Kältemittel zum Einsatz kommen. Als langjähriger Kunde von BITZER setzt compact dafür auf 24 Verdichter des Sindelfinger Unternehmens. Die innovativen BITZER Verdichter laufen mit den natürlichen Niedrig-GWP-Kältemitteln CO2 und Propan und erfüllen damit die Anforderungen der F-Gase-Verordnung. „Wir gratulieren compact zu dieser Auszeichnung und freuen uns, dass wir mit unseren Produkten zu diesem Sieg beitragen konnten“, freut sich Andreas Riesch, Direktor Vertrieb Deutschland und Schweiz bei BITZER.